... ist ein vielseitiges und lebendiges Regionszentrum am Hardangerfjord. Tourismus und Handel sind die wichtigsten Wirtschaftszweige. Seit 1845 gibt es hier Handelstraditionen und ein lebendiges Kulturmilieu.

steindalsfos
nh1
nh

Sehenswürdigkeiten:

In Norheimsund gibt es ein Heimatmuseum und das Hardanger Fartyvernsenter, ein nationales Fachzentrum für die Restaurierung erhaltungswürdiger Holzboote. Besichtigungen sind möglich, die alte Hardangeryacht 'Mathilde', 1984 von Enthusiasten erworben und aufwändig restauriert, kann gechartert werden.

Der Steindalsfossen am Riksweg 7 bei Norheimsund diente dem norwegischen Pavillon auf der EXPO 2000 in Hannover als Vorbild: man kann hinter den Wasserfall gehen.

Der 'Fyksesund', östlich von Norheimsund, ist der schmalste Fjordarm des Hardangerfjords. In der Saison gibt es Bootsausflüge von Steinstø nach Botnen.

Bei Vangen am Riksweg 49 Richtung Strandebarn, etwa 9 km von Norheimsund entfernt, können Felsenzeichnungen mit Wikingerschiffen und Tierfiguren besichtigt werden.

An der Straße 7 Richtung Bergen wird der Wasserfall Brattefossen passiert.

Norheimsund